Dem Befehl, auf das eigene, unschuldige Volk zu schießen, dürfen Soldaten keine Folge leisten.


Dem Befehl, auf das eigene, unschuldige Volk zu schießen, dürfen Soldaten keine Folge leisten.

Aus der A9 TV Reportage mit Adnan Oktar am 16. Juli 2016

Adnan Oktar: Die Soldaten müssen auch in die Arme geschlossen und gerettet werden. Denn kein Soldat will auf sein eigenes Volk schießen oder es köpfen. Der Umfang derer, die dies geplant haben, beträgt generell ein Paar Tausend, aber sie wollen Millionen von Menschen unter ihre Kontrolle bringen. Zum Beispiel wollen sie mit 2000 Menschen 20 Millionen, 40 Millionen, 80 Millionen Menschen unter ihre Kontrolle bringen - mit 2000 Menschen. Dieser Befehl zeigt sich als eine Eigenschaft der Befehlskette. Damit diese Befehlskette nicht in eine blinde Sackgasse führt, muss der Soldat prüfen, ob es ein vernünftiger Befehl ist. Zum Beispiel kann der Mann sagen: “Erhänge mich”, “Wickel ein Strick um meinen Hals und erhänge mich”. Es ist eindeutig, dass er wahnsinnig geworden ist. Kann man das (diesen Befehl) akzeptieren? Oder er sagt "Bombardiere das Volk", dann solltest du fragen: “Warum, Kommandant? Es ist mein eigenes Volk, sie sind meine Mitbürger. Warum?” Da muss er sofort gefesselt werden. Eindeutig stimmt etwas nicht mit seinem Verstand. Es ist eindeutig, dass er sich selbst und dem Volk schaden wird. Da muss er (der Soldat) mutig sein. Du bist ein Soldat. Nimm ihn in Gewahrsam und lege ihm Handschellen an. Das ist sehr merkwürdig, er sagt: “Ich werde deine Mutter, deinen Vater töten” oder “ich werde dich töten, wenn du nicht folgst”. Dann ist beides nicht nötig. “Lass uns dich außer Gefecht setzen” muss er darauf antworten und seine Hände und Füße fesseln.

Wenn er sagt: “Du wirst auf dein eigenes Volk schießen”, ist es eine schwere Tat. Das ist eine Ausschreitung. Solch eine Ausschreitung ist schlimmer als Mord. Bei so etwas darf keine Folge geleistet werden. Kein Soldat darf so etwas Folge leisten. “Komm, erschieße einen Menschen. Erschieße einen Menschen, den du nicht kennst und von dem du nichts weißt”, so geht das nicht. Er muss seinen Verstand nutzen. Im Gegenteil, wenn er sagt: “Erschieße das Volk”, muss er diese Person festnehmen, auf den Boden zwingen und ihr Handschellen anlegen. Selbst wenn er der Generalleutnant ist, macht es keinen Unterschied. Wenn er sagt: “Geh und beschieße mit automatischen Schusswaffen deine Mitbürger”, heißt es, dass er wahnsinnig geworden ist. Sollte man auf seine Worte hören? “Der Generalleutnant hat es befohlen und ich habe Folge geleistet”, geht das? Es ist dein eigenes Volk, du siehst es; es ist nicht dein Feind, sondern es sind Menschen, die auf den Straßen gehen.

Wenn so ein Befehl gegeben wird, verliert selbst der Generaloberst seinen Dienstgrad. Er begeht offensichtlich eine verwerfliche Tat. Er muss ihm sofort Handschellen anlegen.

Diese und die morgige Nacht soll unser Volk höchst wachsam sein. Es soll bis zum Morgen wachsam bleiben.

Die Soldaten sollen solch ein Angebot nicht akzeptieren. Zum Beispiel sieht er, er ist ein Generalmajor, dennoch legt er ihm sofort die Handschellen an. Wenn er dem Soldaten befielt, “Töte Menschen”, sind ihm Handschellen anzulegen. Er sagt, “Töte diese Menschen, oder ich töte dich”. Er muss sich legal verteidigen. Denn er sagt: “Entweder wirst du deine Mutter, deinen Vater, deine Geschwister und alle Menschen die du liebst erschießen, oder ich erschieße dich”. Lass weder dich selbst noch deine Freunde und Verwandte erschießen. Lege demjenigen, der dies befiehlt Handschellen an.


You can watch the video on Dem Befehl, auf das eigene, unschuldige Volk zu schießen, dürfen Soldaten keine Folge leisten.. You can watch Adnan Oktar’s views and comments on various topics and find selected parts from Adnan Oktar’s interviews. You can download selected parts from Harun Yahya conversations to your computer and mobile phone and also share them on Facebook and Twitter and other social media.